Technik und Funktion

Mehrkanalmessgerät für hochpräzise Messungen
Das Referenzmessgerät ALMEMO® 8036-9 bietet höchste Auflösung, Präzision und Linearität für Temperaturmessungen mit bis zu 9 Pt100-Fühlern, alternativ mit bis zu 4 Pt100-Psychrometern.
Das Referenzmessgerät kommt zum Einsatz als Kalibriernormal im Kalibrierlabor oder zur Qualitätssicherung oder als Mehrkanalmessgerät für hochpräzise Messungen u.a. in Messräumen oder Klimakammern.
Der Messbereichsumfang für Pt100 ist deutlich erweitert: Messung bis 670 °C mit der höchsten Auflösung 0,001 K und Messung bis 850 °C mit der Auflösung 0,01 K. Die Dimension des Messwertes ist programmierbar: °C oder K, °F.
Das Referenzmessgerät ALMEMO® 8036-9 arbeitet mit speziellen ALMEMO® Steckern mit einer erweiterten Programmierung. Diese Stecker sind nicht austauschbar mit den gewohnten Steckern der ALMEMO® V6-/V7-Messgeräte.

Höchste Präzision durch Mehrpunktjustage und Eingabe der Koeffizienten der Pt100-Kennlinie
Die höchste Präzision wird durch die Kalibrierung der Messkette aus Pt100-Fühler und Messgerät erreicht. Es stehen für jeden einzelnen Fühler zwei Methoden zur Fehlerkorrektur zur Verfügung:
1. Mehrpunktjustage in bis zu 35 Temperaturpunkten.
2. Eingabe der Koeffizienten R0 und A, B, C der Pt100-Kennliniengleichung nach Callendar-van-Dusen. Die Linearisierung erfolgt dann mit der sensorspezifischen Pt100-Kennlinie.
Beide Korrekturverfahren können für jeden Fühler gleichzeitig zur Anwendung kommen. Die Korrekturwerte der Mehrpunktjustage und die Koeffizienten der Pt100-Kennlinie sind im Fühlerstecker gespeichert.
Zur Kennzeichnung der Fühler stehen eine im Fühlerstecker programmierbare 10-stellige alphanumerische Bezeichnung und eine Seriennummer zur Verfügung. Ebenso kann zur Überwachung der Kalibrierintervalle das Datum der nächsten Kalibrierung und das Kalibrierintervall im Fühlerstecker programmiert werden.

Hochpräzise Feuchtemessung mit Luftdruckkompensation und Berechnung nach Dr. Sonntag/W. Bögel
Das Pt100-Psychrometer besitzt zwei Temperaturfühler und belegt damit 2 Messeingänge.
Mit dem digitalen Luftdrucksensor, eingebaut im ALMEMO® Gerät, werden die luftdruckabhängigen Feuchtegrößen automatisch luftdruckkompensiert.
Die Feuchteberechnung erfolgt auf der Basis der Formeln nach Dr. Sonntag unter Berücksichtigung des Enhancementfaktors nach W. Bögel (Korrekturfaktor fw(t,p) für reale Mischgassysteme): Der Messbereichsumfang und die Genauigkeit der Feuchterechengrößen werden dadurch wesentlich erhöht.
Die Auflösung der Temperatur beträgt 0,001 K, der Relativen Feuchte 0,01 % r.F. und der Taupunkttemperatur 0,01 K.
Die Feuchterechengrößen werden aus den 3 Primärmesskanälen (realen Messgrößen): Trockentemperatur (°C), Feuchttemperatur (°C), Luftdruck (mbar) bestimmt. Im zweiten ALMEMO® Stecker (Trockenfühler) sind bis zu 3 Feuchtegrößen gleichzeitig programmierbar: Relative Feuchte (%), Taupunkt (°C), Mischung (g/kg),
neu: Abs. Feuchte (g/m³), Dampfdruck (mbar), Enthalpie(kJ/kg).

Weitere Ausstattung
- 5 Leuchtdioden zur Anzeige der Betriebszustände.
- 1 Taster zum Ein-/Ausschalten des Gerätes und zum Starten/Stoppen einer Messung.
- Datenloggerbetrieb mit aufsteckbarem ALMEMO® Speicherstecker mit Micro-SD-Karte (Zubehör).
- 2 ALMEMO® Ausgangsbuchsen zum gleichzeitigen Anschluß eines PCs / Netzwerkes und eines ALMEMO® Speichersteckers.

Software ALMEMO® Control zur Konfiguration
Mit der Software ALMEMO® Control (im Lieferumfang) werden über den PC alle Fühlerparameter im Pt100-Fühler oder im Pt100-Psychrometer programmiert: Messbereich/Auflösung, Dimension, Dämpfung, Kommentar, Kalibrierdatum und Kalibrierintervall, Mehrpunktjustage, Verriegelung.
Ebenso erfolgt mit der Software ALMEMO® Control die vollständige Geräteprogrammierung.

Software WinControl zur Messwerterfassung
Mit der Software WinControl (Zubehör) werden die Messwerte des Referenzmessgerätes erfasst und dokumentiert. Im Kalibrierlabor kann das Referenzmessgerät (Referenznormal) mit dem ALMEMO® Messgerät (Prüfling) vernetzt werden und gemeinsam in der WinControl ausgewertet werden.