Technik und Funktion

Das neue steckbare digitale Multisensormodul vereint auf kleinstem Raum bei geringstem Energieverbrauch die Messgrößen Temperatur, Luftfeuchtigkeit und atmosphärischen Druck. Bedingt durch die vollständige Erfassung der Umgebungsparameter ist eine exakte Bestimmung aller feuchtetechnischen Größen, auch der luftdruckabhängigen wie z.B. das oft benötigte Mischungsverhältnis (r), möglich. Die Kommunikation zur Außenwelt geschieht über eine I2C-Schnittstelle, welche den selektiven Zugriff auf die einzelnen Sensorgrößen und den integrierten EEPROM-Speicher ermöglicht. Das Sensormodul wird werksseitig abgeglichen, mit einem elektronischen, per Befehl lesbaren Identifikationscode ausgeliefert. Der integrierte EEPROM-Speicher kann für eigene Abgleichdaten, Feinjustage oder elektronische Kennzeichnung (Ident-Nummem, Kommentar) verwendet werden. Da die gespeicherten Parameter im Sensormodul verbleiben (EEPROM), ist ein Austausch auch kalibrierter Module unter Einhaltung aller Daten obligatorisch. Ein im Hinblick auf Temperatureinfluss/Wärmeleitung optimiertes Moduldesign sorgt für sehr gute thermische Entkopplung, was eine präzise Erfassung der Messgrößen garantiert. Einflüsse von Anschlussleitungslängen oder Störgrößen auf die Messergebnisse werden im Vergleich zur analogen Messwertverarbeitung praktisch ausgeschlossen.

Grundlagen der Feuchtemessung