Technik und Funktion

Digitaler meteorologischer Messwertgeber zum Betrieb an ALMEMO® V7-Geräten
Der digitale meteorologische Messwertgeber mit integriertem Signalprozessor/AD-Wandler erfaßt alle wesentlichen Wettergrößen in einem Gerät (über 20 verschiedene Messgrößen). Bis zu 10 Messkanäle können über den ALMEMO® D7-Stecker gleichzeitig auswertet werden.
Ab Werk sind programmiert: Windgeschwindigkeit m/s, Windrichtung °, Regenmenge mm, Regenintensität mm/h, Lufttemperatur °C, Relative Luftfeuchte % r.F., Barometrischer Luftdruck hPa.
Der meteorologische Messwertgeber arbeitet mit den aktuellen ALMEMO® V7-Geräten, u.a. Präzisionsmessgerät ALMEMO® 710 oder Profimessegerät ALMEMO® 202.

Für professionellen Einsatz
Der meteorologische Messwertgeber entspricht im Wesentlichen den Anforderungen der WMO und wird in verschiedensten Bereichen eingesetzt: Wetterdienste, Wasserwirtschaft, Verkehrstechnik (Straße, Schiene), Landwirtschaft, Erneuerbare Energietechnik, Luftqualitätsüberwachung/Luftemission.
Die Montage des Messwertgebers erfolgt einfach und universell z.B. an einem Mast mit dem mitgelieferten Haltebügel.
Das Sensoranschlusskabel ist am Messwertgeber steckbar angeschlossen. In einer kleinen Anschlussbox sind die Signalkabel und das Netzteil 24V für die Versorgung der Heizung klemmbar/steckbar verschaltet. Im mobilen Einsatz (ohne Netzteil 24 V) sind Heizung und Lüfter (s.u.) deaktiviert, und der Regenradar (s.u.) kann im Energiesparmodus 1 betrieben werden.

Wind
Die Windmessung erfolgt über 4 Ultraschallsensoren (4 Himmelsrichtungen). Aus den Laufzeitdifferenzen werden die Windgeschwindigkeit in m/s und die Windrichtung in ° berechnet.
Das Messverfahren ist wartungsfrei (keine beweglichen Teile). Für den Winterbetrieb werden die Ultraschallsensoren bei Bedarf beheizt.

Niederschlag
Der Niederschlag wird mit bewährter Radartechnik erfasst. Ein Doppler-Radar mißt die Tropfengeschwindigkeit der einzelnen Tropfen (Regen/Schnee). Anhand der Korrelation von Tropfengröße und Geschwindigkeit werden die Niederschlagsmenge in mm und die Niederschlagsintensität in mm/h berechnet. Die Art des Niederschlags (Regen/Schnee) wird über die unterschiedliche Fallgeschwindigkeit bestimmt.
Das Messverfahren ist wartungsfrei (keine beweglichen Teile). Für den Winterbetrieb wird der Niederschlagssensor bei Bedarf beheizt.

Lufttemperatur und Luftfeuchte
Die Lufttemperatur in °C wird mit einem hochgenauen NTC-Widerstandssensor und die relative Luftfeuchte in % r.H. mit einem kapazitiven Feuchtesensor gemessen. Die Sensoren befinden sich in einem zwangsbelüfteten Strahlenschutz, um äußere Einflüsse (Sonnenstrahlung etc.) zu minimieren. So werden bei hohen Strahlungsleistungen deutlich genauere Messergebnisse erreicht. Gleichzeitig verbessert die Belüftung das Ansprechverhalten nach einer Betauung.

Luftdruck
Der absolute Luftdruck in hPa wird mit einem integrierten Sensor gemessen.

Messwerte
Die Sensoren des meteorologischen Messwertgebers ermitteln mit ihrer internen Messrate kontinuierlich die aktuellen Messwerte. Im ALMEMO® D7-Stecker werden für verschiedene Messgrößen Minimal-, Maximal- und Mittelwerte oder Mengen (über den Ausgabezyklus des ALMEMO® V7-Gerätes) berechnet.

Kalibrierzertifikate Multimeteogeber

Kleines Glossar wichtiger Begriffe der Meteorologie