Technik und Funktion

  • Optische Drehzahlsonde ausgeführt als Reflexions-Lichttaster zur photoelektrischen Erfassung von Drehzahlen.
  • Zur Auswertung der Impulse ist die Drehzahlsonde mit einem speziellen Frequenzmessmodul ausgerüstet, das aus der Zeit zwischen zwei Impulsen die Umdrehungen pro Minute berechnet. Durch Mittelung über mindestens 500 ms wird eine stabile Anzeige erreicht.
  • Einfache Anwendung: Das bewegte Teil wird mit einem Reflex-Klebestreifen versehen und die Sonde darauf ausgerichtet. Zur Funktionskontrolle leuchtet an der Rückseite der Sonde eine gelbe Signallampe auf, wenn die Reflexfolie erkannt wird.
  • Zur Erhöhung der Funktionssicherheit kann die Empfindlich-keit mit einem Potentiometer eingestellt werden.

Grundlagen zur Messung von Kraft, Weg, Durchfluss, Drehzahl